Schiermonnikoog [ßchihr|mon|nick|'ohch]

Schiermonnikoog ist die kleinste bewohnte niederländische Watteninsel: 16 km lang und 4 km breit. Im Westen der Insel liegt der gleichnamige Ort mit über 900 EinwohnerInnen. Rund ums Dorf liegen die Dünen-, Wald- und Hellergebiete mit einem ausgedehnten Netz von wunderschönen Rad- und Wanderwegen.

Der Nordseestrand ist einer der breitesten Strände Europas. An der Ostseite der Insel befinden sich die Hellerflächen mit zahlreichen Vogelbrutplätzen, welche zu dem Naturreservat »Kobbeduinen« gehören. Im Juli 1989 wurde das ganze Naturgebiet von Schiermonnikoog zum Nationalpark erklärt.

Die Insel ist autofrei.

Anreisende haben die Möglichkeit, ihren PKW gegen eine geringe Gebühr auf dem Parkplatz am Fähranleger abzustellen. Die Überfahrt dauert ca. 45 Minuten.

Auf der Insel gibt es eine Reihe von verschiedenen Attraktionen:

© 1997–2017 Bund für drogenfreie Erziehung e.V. (BdE)

Schiermonnikoog

Zur Insel-Homepage

Flagge Schiermonnikoog

Die Flagge von Schiermonnikoog

Wappen Schiermonnikoog

Die Wappen von Schiermonnikoog zeigen den weißen Mönch, der der Insel den Namen verlieh.